fbpx

NOVIHUM®

NOVIHUM®

STRATEGISCHE KOMMUNIKATION | PR & PRESSE | ANALYSE & RESEARCH | ISSUES MANAGEMENT

Strategische Kommunikation: Das grüne Potential der Braunkohle

Novihum er et unikt jordforbedringsprodukt

>> www.novihum.com

Hintergrund
Novihum® ist ein in Deutschland hergestelltes Bodenverbesserungsprodukt, das sich praktisch nicht vom natürlichen Humus unterscheidet. Wo natürlicher Humus viele Jahre braucht, um zu entstehen, ist Novihum® schnell produziert, einfach transportiert, immer gleich dosiert und zeigt eine nachhaltige Wirkung über Jahre hinweg.

Der Knackpunkt ist jedoch: Dieses nachhaltige Fabrikat wird aus Braunkohle hergestellt. Wenn wir von „Braunkohle“ reden, ruft das bei vielen Menschen eher trübe Assoziationen hervor. Googeln wir das Wort, tauchen hauptsächlich Bilder von verwüsteten Mondlandschaften, Umweltverschmutzung und umgesiedelten Dörfern auf. Dabei ist Braunkohle ein durch und durch natürlicher Rohstoff, der in konzentrierter Form alle Materialien enthält, die für einen hochwertigen Dauerhumus nötig sind. Mit anderen Worten: Braunkohle kann unsere Erde grüner machen!

Challenge: Wie schaffen wir einen ”Farbwechsel” im Braunkohle-Diskurs und lenken die Aufmerksamkeit auf sein grünes Potenzial? 

Strategie
Eine Diskursänderung braucht eine langfristige Informationsarbeit. Wir richten uns mit Erfolgsgeschichten uns wissenschaftlichen Fallstudien an die Fach- und Tagespresse. Unter dem Motto ”Ein Herz für Humus” wird das grüne Potential der Braunkohle – von Bodenverbesserung über CO2-Einsparung und Nitrat-Senkung – an die Öffentlichkeit getragen.

Ziel: Bilder von grünen Sprösslingen, saftigen Weintrauben und zufriedenen Winzern sollen Schritt-für-Schritt die von verwüsteten Mondlandschaften im Netz ersetzen. Das Projekt befindet “in progress”.

Zielgruppe(n)
Landwirtschaft, Presse, Politik und Verwaltung

MEINE STADT: BERLIN – ein Reiseguide und eine Liebeserklärung zugleich
Wie können wir eine Region stärken, mehr Mobilität und mehr Integrität über die Grenze hinweg schaffen?
Wie motivieren wir die Jugendlichen für Deutsch als Fremdsprache in der Schule?
Wie ändern wir den Diskurs und den existierenden Gender-Gap in der IT-Branche?
Wie können wir eine erhöhte Nachfrage nach Lindas Werke generieren, und Linda dabei helfen, ihre Spende für die Forschung zu

KONTAKT

per Telefon +49 30 44031801,
E-Mail hello@bredo-jorgensen.com
oder schreiben Sie uns eine Nachricht: